21. TUIfly Marathon Hannover Sonntag, 08. Mai 2011
10 km und -Marathon • Laufteam GOP.varieté-theater am Start
Hannover – Des Läufers Leid, des Zuschauers Freud: Während sich die Athleten bei wolkenlosen Himmel (bzw. blauen Himmel) und Temperaturen um die 25 Grad Celsius in Niedersachsens Landeshauptstadt über die verschiedenen Laufdistanzen (Marathon, ½-Marathon und 10 km) quälten, genossen viele Zuschauer rasselnd, klatschend und anfeuernd das grandiose Sommerwetter an der Laufstrecke. Unter diesen Umständen, denn neben steigender Hitze kam auch noch starker Wind hinzu, konnten sich die Siegerzeiten, besonders auf der Marathonstrecke sehen lassen.

Marathon
Nur 33 Sekunden langsamer als der im letzen Jahr unter idealen Bedingungen aufgestellte Streckenrekord gewann der Südafrikanter
Lusapho April den Marathonlauf in 2:09:25 Stunden. Zweiter und Dritter wurden die beiden Kenianer Peter Kurui (2:09:35 Stunden) und Amos Matui (2:10:07 Stunden).
Eine Sonderprämie gab es für
Georgina Rono aus Kenia, die das Rennen mit einem neuen Streckenrekord bei den Frauen beendetete. Sie siegte in 2:31:19 Stunden und konnte damit den alten Streckenrekord um 19 Sekunden unterbieten. Ihre Landsfrau Irene Kwambai wurde Zweite in 2:33:09 Stunden, gefolgt von der Italienerin und Marathon-Debütantin Emma Quaglia in 2:33:23 Stunden. Beste Deutsche in Hannover wurde Katharina Heinig (Frankfurt), die Tochter der einstigen Weltklasseläuferin Katrin Dörre-Heinzig in 2:42:10 Stunden und belegte damit einen hervorragenden fünften Platz.

½-Marathon
Über die ½-Marathondistanz wagten sich zwei Athleten vom GOP.-Laufteam auf die Strecke und hatten beachtliche Zeiten aufzuweisen:
Alexander Forchert benötigte 1:47:37 Stunden und Antonio Wehrmann 2:06:32 Stunden für die 21,1 Kilometer. Insgesamt wurden auf dieser Strecke 5.110 Finisher (3.718 Männer/1.392 Frauen) im Zielbereich registriert. Auch die Siege blieben hier in deutscher Hand: Dirk Schwarzbach (TSV Kirchdorf) in 1:10:23 Stunden und Katrin Kreil (Hannover 96) in 1:20:29 Stunden.

10 Kilometer
Hier ließen sich die acht GOP.-Läufer/Läuferinnen (siehe Foto) nicht von den hohen Temperaturen beeindrucken und erreichten souverän das Ziel. Die Einlaufzeiten der SportlerInnen sind in der Ergebnistabelle (siehe unten) aufgeführt. Bei den Frauen siegte die frischgebackene Niedersachsenmeisterin im 10-km-Straßenlauf,
Ulrike Dreißigacker (Hannover 96) in 37:31 Minuten. Bei den Männern siegte Philip Champigon (TSV Kirchdorf) in 33:17 Minuten. Insgesamt finishten 2.746 Läufer und Läuferinnen (1.614 Männer/1.132 Frauen). Weitere Informationen und Ergebnisse zum Hannover Marathon auf der Internetseite des Veranstalters.
Team GOP.
Hannover Marathon
Ergebnisse 21. TUIfly Marathon Hannover 2011
START
PL.-AK
PLATZ
NAME
VEREIN
ZEIT
½-Marathon - Lauf
  7046
157. / M30
1.066.
Forchert, Alexander
GOP.
Varieté-Theater
1:47:37 Std.
  7047
425. / M30
2.841  
Wehrmann, Antonio
2:06:32 Std.
10 km - Lauf
 11659
68. / M45
442.
Reisinger, Peter
GOP.
Varieté-Theater
50:30 Min.
 11658
87. / M45
585.
Norrenbrock, Ludger
52:21 Min.
 11656
80. / M30
786.
Meyer, Dennis M.
54:55 Min.
F11246
30. / W45
230.
von Loh, Christine
56:48 Min.
 11657
195. / M40
1.231.
Hinte, Karsten
1:00:47 Std.
 11655
40. / M60
1.233.
Hoops, Henno
1:00:48 Std.
 11867
211. / M40
1.330.
Senol, Bünyamin
1:02:58 Std.
F11247
86. / M45
590. 
Voigt, Edith
1:03:05 Std.

Autor: © LUNO - 10. Mai 2011
Fotos: © LUNOLINE.de

Zum Seitenanfang Top Marathon Special Home Home Drucken Drucken
© 2011 LUNOLINE.de